„STIMMSPIELE & UNTERRICHTSSPIELE“: RÜCKBLICK AUF DIE FORTBILDUNG VOM 25.11.2017

„STIMMSPIELE & UNTERRICHTSSPIELE“: RÜCKBLICK AUF DIE FORTBILDUNG VOM 25.11.2017

Am Samstag, dem 25. November 2017 leiteten Marjorie und Damien im Institut français Berlin eine professionelle Fortbildung für etwa zehn Teilnehmer mit Übungen und Spielen, bei denen der Körper und die Gruppe miteinbezogen werden sollten. Dieses Treffen sollte Sprechern aller Art, Lehrern im Hinterkopf, zusätzliche Hilfsmittel bieten. Le tout en français, natürlich!

Das Treffen begann mit einem Brainstorming über die Frage „Was wisst ihr über die Verwendung eurer Stimme?″. Diese kurze Zeit des Austausches machte es möglich, 4 thematische Blöcke zu zeichnen: Die mit dem Ausdruck verbundenen Techniken (Atmung, Lautstärke der Stimme, Variationen…), der Einfluss der Situation (Stress, Publikum, Tageszeit, Aufmerksamkeit …), die Botschaft (Sprache, Wörter, Ton…) und der körperliche Zustand (Sprache, Bauch, Körperhaltung…).

Danach konnten die Teilnehmer mit Theaterwerkzeugen arbeiten. In einem ersten Teil haben sie gelernt, die Stimme durch mehrere Übungen aufzuwärmen. Es sind Übungen, die Atmung, Körper- und Atemkontrolle, Aussprache und Artikulation mischen. Praktische Anwendungen von Nase, Hals und Bauch waren ebenfalls im Programm. Die praktische Situationen fanden sowohl auf dem Boden als auch beim Stehen statt, alleine oder in einer Gruppe, in einer festen Position oder in Bewegung, während die Teilnehmer den Raum durchquerten oder sich zum Beispiel auf einen Stuhl stützten.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Der zweite Teil konzentrierte sich mehr auf die Regulierung der Stimme und  die Körperkontrolle. Es ist durchaus möglich, die Klänge, die aus unserem Körper kommen, zu beherrschen und zu spielen! Man kann also die Lautstärke, die Höhe und die Intensität seiner Stimme variieren. Außerdem sind die Intonation und die Positionierung des Körpers im Raum zwei weitere wichtige Elemente für eine gute Kontrolle. Zusammengefasst: Es ist besser, seinen Körper zu kennen, um eine gute Kontrolle über seine Stimme zu erreichen!

Ein paar reproduzierbare Spiele in der Klasse schlossen die Sitzung ab: Deklamation eines Textes nach verschiedenen Gefühlen und Stimmungen, rhythmischer Reim und eine Ausdrucksarbeit mit körperlichen Zwängen sowie Austausch mit der Gruppe.

Alles, um perfekt ausgestattet zu sein und um die Öffentlichkeit in der Klasse oder anderswo, besonders im Winter, mit Gelassenheit zu meistern!

Folgen Sie unseren Nachrichten, um über unsere bevorstehenden Schulungen informiert zu bleiben: Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter!

 

Text und Übersetzung: Benoît Faedo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.